Wim Ernes in Amsterdam wieder in Aktion

Schön, dass er sich nicht unterkriegen lässt: Wim Ernes, Bondscoach der niederländischen Dressurreiter, ist erstmals seit Bekanntwerden seines Hirntumors wieder öffentlich in Erscheinung getreten. Beim Turnier Jumping Amsterdam unterstützte er seine Reiter vor Ort. Ebenso hat er nun mit der Chemotherapie begonnen. Ernes will seine Prioritäten nun auf den Olympischen Kader legen, seine bisherigen anderen Aktivitäten sollen wohl von anderen übernommen werden. Der Verband arbeitet außerdem an einer Lösung, sollte Ernes kurzfristig ausfallen.