Fabienne Lütkemeier

Wiesbadener Pfingstturnier kommt mit neuem Konzept für Dressur

Das internationale Wiesbadener Pfingstturnier ist seit jeher Sichtung für die Nachwuchsreiter in der Dressur für die Championate. Da in diesem Jahr allerdings die Zeitschiene für alle Turniere etwas nach hinten verschoben wurde und die Termine eng liegen, hat sich Wiesbaden etwas anderes überlegt. Statt der Nachwuchsreiter sollen die Nachwuchspferde in der Dressur in den Schlosspark einlaufen. So werden Prüfungen für fünf- bis siebenjährige Dressurpferde erstmals angeboten. “Ich muss sagen: Je länger wir über das neue Konzept nachgedacht haben, umso besser gefällt es uns”, sagt Dressur-Chefin Isabelle Kettner. Die Nachwuchspferde sollten vom 7. bis 10. Juni so eine optimale Vorbereitung für die WM, die vom 1. bis 4. August in Ermelo stattfindet, erfahren.

Foto: Equistock.de/Hartig