Patrik Kittel & Deja

Wie im Vorjahr: Patrik Kittel und Deja gewinnen Hagener Kür

Schon im Grand Prix hatte der Schwede Patrik Kittel mit der Silvano I-Tochter das Bestergebnis erzielt – und das gelang ihm nun auch in der Kür bei Horses & Dreams. Mit 80,3 Prozent gewannen sie die Prüfung wie schon im vergangenen Jahr. “Das war ein sehr schöner Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes für mich – und Deja war wieder super und hat sich toll mit der Musik präsentiert”, so Patrik Kittel. Zweite wurde Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire BB mit 79,5 Prozent, Dritte Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino (77,05 Prozent).

Mit viel Spannung erwartet war auch die Qualifikation zum Louisdor-Preis-Finale, das erneut in Frankfurt ausgetragen wird. Hier setzte sich Anabel Balkenhol mit dem Trakehner Hengst Heuberger mit 74,93 Prozent an die Spitze. Zweite wurde Kathleen Keller mit San Royal knapp dahinter mit 74,61 Prozent. Platz drei ging an Isabel Bache aus dem Stall Paul Schockemöhle mit Sam’s Ass.

Foto: Stefan Lafrentz