Isabell Werth & Don Johnson

Werth setzt sich von Konkurrenz ab

Schon der Grand Prix von Münster ging an Isabell Werth und Don Johnson FRH – und nun auch der Special. Mit starken 79,216 Prozent beendete die deutsche Top-Reiterin mit ihrem Jonny die Prüfung. Zweite – wie am Vortag – wurde Anabel Balkenhol mit dem 15-jährigen De Niro-Nachkommen Dablino FRH. 74,902 Prozent waren ihre Ausbeute. Erneut Dritte wurde Nadine Capellmann mit der 14-jährigen Girasol (73,275 Prozent).

Foto: Karl-Heinz Frieler