Isabell Werth & Emilio

Werth setzt persönliche Bestmarke mit Emilio in Lyon

Isabell Werth weiß einfach, ihre Pferde zu formen und Grand Prix-Stars aus ihnen zu machen. Schon so unzählig viele vierbeinige Athleten hat sie aus ihrem Stall auf die ganz große Bühne gebracht – nun auch den elfjährigen Westfalen Wallach Emilio. Der zeigte schon in den vergangenen Saisons sein Potenzial, mutet nun aber an, in der ersten Liga mitspielen zu wollen. In der Weltcup Kür in Lyon ritt Werth mit dem Ehrenpreis-Sohn zu einer persönlichen Bestmarke des Westfalen: Mit herausragenden 86,115 Prozent siegte das Paar vor der Spanierin Beatriz Ferrer-Salat mit dem 16-jährigen De Niro-Sohn Delgado (82,630 Prozent). Dritter wurde der Schwede Patrik Kittel mit der 13-jährigen Deja (81,555 Prozent).

Foto: FEI/Christophe Tanière