Weltbekannter Hengst Nabab de Reve ist tot

Der 25-jährige Quidam de Revel-Sohn Nabab de Reve lebt nicht mehr. Nabab de Reve gehörte zu den bekanntesten Vererbern weltweit und war auch im Sport eine Ausnahmeerscheinung. Unter dem belgischen Reiter Philippe Le Jeune gewann er 2002 in Vejer de La Frontera bei der WM Bronze mit der Mannschaft. Im selben Jahr wurde er vom sBs Verband (belgisches Sportpferd) zum Pferd des Jahres gewählt. 2010 wurde der Hengst zum Botschafter für das BWP (belgisches Warmblutpferd) ernannt. Zu den erfolgreichsten Nachkommen zählt ohne Frage Vigo d’Arsouilles. Wie schon mit dem Vater gewann Philippe Le Jeune auch mit Vigo WM-Bronze, und zwar 2010 in Kentucky. Doch noch mehr: Mit ihm konnte er den Einzeltitel holen. Weitere Spitzen-Nachkommen sind Valentina van’t Heike und Walnut de Muze.