WDM Mechelen: Kittel gewinnt den Grand Prix

Mit Delaunay, einem neunjährigen Oldenburger Wallach v. Dr. Doolittle, knüpft der Schwede Patrik Kittel da an, wo er vor zwei Monaten in Kaposvar beim Weltcup aufgehört hat: mit einem Sieg. Die beiden setzten sich im Grand Prix bei der World Dressage Masters-Station in Mechelen mit 74,640 Prozent an die Spitze und ließen die Deutsche Jessica von Bredow-Werndl mit der elfjährigen KWPN Stute Zaire hinter sich (72,720 Prozent). Während sich bei Kittel die Richter noch weitestgehend einig waren und ihn vier der fünf Richter vorne hatten, gab es bei der Zweitplatzierten Platzziffern von eins bis sechs. Dritter in dem Grand Prix wurde der Belgier Jeroen Devroe mit dem belgischen Wallach Eres DL (72,220 Prozent).