Vorbereitungen für Olympische Spiele in Rio laufen gut an – Zeitfenster für Eventing allerdings knapp

Das Internationale Olympische Komitee hat vermeldet, dass die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele 2016 gut anlaufen, aber auch von “sehr aggressiven Zeitfenstern” gesprochen in Bezug auf einige Disziplinen, darunter der Geländepart in der Vielseitigkeit. Der Report wurde von der Koordinations-Kommission des IOC gemacht, nachdem sie nun zum achten Mal in Rio waren. Ein Jahr zuvor noch hatten einige Gruppen – darunter die FEI – große Sorgen geäußert bezüglich der Verspätungen in Sachen Infrastruktur. Doch nun würden die meisten Sportstätten Form annehmen und Initiativen wie das Ticketing, die Volunteers etc. gute Fortschritte machen.

21 Test-Events sind nun geplant, es geht nun also in die operationale Phase. Auch die Reitsportler sind zum Test-Event geladen und neben dem Golf-Kurs und dem Velodrom gab das IOC nun eben auch für die Vielseitigkeitsstrecke an, dass die noch vorhandenen Zeitfenster sehr eng werden könnten. In den nächsten Monaten müsste viel passieren.