Valentina Truppa muss auf EM-Start verzichten

Nachdem sich Valentina Truppa Anfang Juni nach einem Sturz beim CDN Arezzo schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte und sie einige Zeit im künstlichen Koma lag, sieht ihr letzter medizinischer Check positiv aus, wie eurodressage.com vermeldet. Doch die Italienerin wird erst im September wieder reiten dürfen nach Anweisung der Ärzte. Deswegen muss die beste italienische Dressurreiterin auf die EM in Aachen verzichten. Ende August soll sie ein weiteres mal durchgecheckt werden, wenn dann alles ok ist, kann sie im September wieder starten. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele wird dann im Vordergrund stehen.

Ob Italien nun überhaupt ein Team nach Aachen schicken kann, ist noch fraglich.