Ungefährdeter Sieg von Isabell Werth

Den Grand Prix, der in die Kür am Peterhof führt, konnte Isabell Werth mit dem Don Frederico-Sohn Don Johnson FRH mit großem Abstand gewinnen: 77,320 Prozent und von allen Richtern die Platzziffer eins. Mit 71,480 Prozent landete Dorothee Schneider und Silvano auf dem zweiten Platz. Fabienne Lütkemeier und Qui Vincit Dynamis konnten sich mit 71,400 Prozent auf dem dritten Platz behaupten.