Undercover und Siro fallen für niederländisches Team aus

Es wimmelt nur so vor Hiobsbotschaften. Nun hat es auch das niederländische Dressurteam getroffen. Sowohl Edward Gals Undercover als auch Danielle Heijkoops Siro werden nicht mit in die Normandie fahren. Undercover zeigte sich im Training wohl in beeindruckender Form, doch gestern morgen auf einmal lief er komisch. Der Tierarzt stellte Probleme an der Halswirbelsäule fest. Zwar konnte ein Physiotherapeut den Wirbel mobilisieren, doch die Entzündung verursacht weiterhin Schmerzen. Wahrscheinlich ist “Fritsie” in einer Woche schon wieder fit, aber um kein Risiko einzugehen, bleibt der Ferro-Sohn in Holland. Und bei Siro von Heijkoop soll laut Verbandsmeldung etwas ähnliches passiert sein wie bei Totilas: Er hat sich selbst getreten. Während Edward Gal noch auf sein Zweitpferd Voice zurückgreifen kann, wird Heijkoop nun durch Diederik van Silfhout mit Arlando ersetzt. Bundestrainer Wim Ernes sagte, dass er auch mit diesem Team noch die Chance auf eine Medaille sieht.