Evelina Tovek & Castello

Überrraschungssieg bei Global Tour in Rom – Smolders ist der Gesamtsieger

Was für ein Triumph für die junge Schwedin Evelina Tovek in Rom bei der Longines Global Champions Tour. Die gerade Mal 24-Jährige, die künftig im Stall von Henrik von Eckermann Boxen beziehen wird, und ihr neunjähriger Westfalen Wallach Castello v. Cristallo-Lifestyle siegten nach zwei fehlerfreien Runden im Großen Preis von Rom vor dem routinierten Paar Harrie Smolders (NED) mit Don VHP Z. Platz drei ging an den Deutschen Marcus Ehning mit Funky Fred. Harrie Smolders konnte mit seinem zweiten Platz den vorzeitigen Gesamtsieg in der Longines Global Champions Tour perfekt machen.

Harrie Smolders & Don VHP Z

Harrie Smolders & Don VHP Z

Jan Tops, Präsident der Longines Global Champions Tour, sagte im Anschluss der Etappe in Rom: “Es ist toll, neue Gesichter zu sehen, junge Reiter. Wenn man Evelina seit Beginn des Jahres gesehen hat, war sie schon gut, aber noch unerfahren – aber sie ist mit jedem Turnier besser und besser geworden. Es ist ein tolles Resultat für sie, gegen die besten Reiter der Welt. Und Harrie hatte ein unglaubliches Jahr. Er war sechs oder sieben Mal auf dem Podest, Zweiter bei der EM. Er ist einer dieser großen Siegertypen wie Scott. Es ist sehr verdient. Zum ersten Mal ist die Serie schon vor dem Finale entschieden.”

Der Gesamtsieger Harrie Smolders erzählte: “Mein Pferd liebt diesen Turnierplatz, weshalb ich ihn hierher mitgenommen habe. Es hat sich ausgezahlt. Aber ich habe nicht erwartet, die Serie heute zu gewinnen. Es war eine unglaubliche Saison für mich mit Don und Emerald.”

Und auch Evelina Tovek strahlte: “Das ist der größte Erfolg in meiner Karriere. Es ist unglaublich. Ich weiß, dass mein Pferd nicht so schnell ist, aber große Galoppsprünge hat, deswegen habe ich viel Galopp abverlangt und es hat funktioniert. Mein Trainer Henrik von Eckermann hat mir gesagt ‘Hab einfach Spaß!’ bevor ich rein bin.”

Photo: Stefano Grasso/LGCT