Matthias Rath & Totilas

Totilas meldet sich mit über 80 Prozent nach einjähriger Pause zurück

Wie schon so oft war der erste Start von Totilas nach einer längeren Pause mit großer Spannung versehen. Ein Jahr ist genau her, als das Paar ein letztes Mal zu sehen war – in Aachen. Heute meldeten sich Matthias Alexander Rath (GER) und der Rappe zurück, beim Nationenpreisturnier in Hagen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 80,36 Prozent im CDI4* Grand Prix. “Wir wissen, dass wir noch an den Feinheiten arbeiten müssen und brauchen noch etwas Prüfungsroutine, aber ich bin sehr zufrieden”, erklärte der Reiter nach der Prüfung, die noch nicht an das Niveau vom Vorjahr anschloss und entsprechend von Rath auch eingestuft wurde. Doch auch die deutsche Bundestrainerin Monica Theodorescu konnte schon zufrieden lächeln: “Totilas sieht sehr gut aus und ist in körperlich sehr guter Verfassung.” Damit dürfte einem Start des Paares bei der EM in Aachen wohl nichts im Wege stehen. Doch am Sonntag werden die beiden noch mal im Special zu sehen sein.

Platz zwei mit einer klasse gerittenen Prüfung ging an Anabel Balkenhol (GER) und den 15-jährigen Dablino FRH. 76,34 Prozent, ein respektables Ergebnis. Platz drei ging an Fabienne Lütkemeier und D’Agostino, die sich zur Deutschen Meisterschaft gesteigert hatten und mit 74,3 Prozent bewertet wurden.

Foto: Karl-Heinz Frieler