Tim Stockdale mit Schlüsselbeinbruch außer Gefecht gesetzt

Beim Ausprobieren eines neuen Pferdes hat sich der britische Springreiter Tim Stockdale das Schlüsselbein gebrochen. Drei Wochen wird er nun pausieren müssen. Gegenüber Horse & Hound erklärte der Reiter: “Ich wusste nach 30 Sekunden, dass ich mein Schlüsselbein gebrochen habe, weil es sich so unglaublich schmerzhaft anfühlte und ich meinen Arm kaum bewegen konnte. Ich hatte aber Glück, dass das Pferd nicht über mich gerollt ist.” Aktuell trägt Stockdale seinen Arm in einer Schlinge und hofft in sechs Wochen wieder auf Turnieren starten zu können. Der Bruch ist wohl nicht allzu schlimm, die Fraktur ziemlich klar. Deswegen geht es jetzt darum, das Schlüsselbein nur zu stabilisieren.