Isabell Werth & Emilio

The winner takes it all: Werth gewinnt erneut mit Emilio

Isabell Werth räumt weiter ab, was es abzuräumen gibt: Mit dem elfjährigen Ehrenpreis-Sohn Emilio siegte die Deutsche nun mit starken 84,200 Prozent im FEI Weltcup von Göteborg. Doch nicht alle Richter hatten die Weltranglistenerste vorne. Einer sah den Zweitplatzierten Patrik Kittel (SWE) mit Delaunay v. Dr. Doolittle auf der Spitzenposition. Die beiden bekamen für ihre Kür 80,910 Prozent. Und ein Richter bewertete Werths Teamkollegin Jessica von Bredow-Werndl mit dem 16-jährigen KWPN Hengst Unee BB v. Gribaldi am besten. 80,845 Prozent erhielt die künftige Mutter, die damit nur knapp den zweiten Platz verfehlte. Fabienne Lütkemeier und der Hannoveraner Wallach D’Agostino rangierten mit 77,270 Prozent auf Rang vier.

Foto: FEI/Stefan Lafrentz