Isabell Werth & Weihegold OLD

Stuttgart: Weihegold OLD rührt Isabell Werth zu Tränen

Als Nummer eins der Welt kam das Paar nach Stuttgart und demonstrierte, warum es da derzeit auch hingehört: Isabell Werth und Weihegold OLD siegten nach dem Grand Prix auch in der FEI Weltcup-Kür souverän. Mit 89,416 Prozent blieben die beiden zwar knapp unter ihrem Rekord von Lyon, doch Gänsehaut war garantiert in der Prüfung, in der es nur einen Fehler in den Einerwechseln gab. Isbabell Werth liefen in der Siegerehrung die Tränen vor Rührung – und auch Pferdebesitzerin Madeline Winter-Schulze ließ ihren Emotionen nach der Prüfung freien Lauf… und es blieb sicher auch nicht im Publikum jedes Auge trocken. Die Musik und die Harmonie, die dieses Paar umgibt, berühren wirklich.

Das Podest wurde von den deutschen Reitern dominiert. Beim Comeback nach Rio wurde Kristina Bröring-Sprehe mit Desperados Zweite mit 86,306 Prozent, Fabienne Lütkemeier mit D’Agostino Dritte (78,886 Prozent).

Foto: FEI/Stefan Lafrentz