Sturz von Pénélope Leprevost in Rio doch mit Folgen

Mannschaftsgold nahm die Französin Pénélope Leprevost aus Rio mit nach Hause und hatte sich die ganze Zeit nichts von ihren Schmerzen anmerken lassen. Gestürzt war sie am ersten Tag mit Flora de Mariposa, recht hart, doch die 36-Jährige hielt tapfer bis zum Ende durch. Nun meldete Leprevost auf ihrer Facebook-Seite, dass die starken Schmerzen im Oberschenkel durch einen Muskelriss bedingt waren. Nun muss sie einige Wochen Auszeit nehmen, dann aber will sie in Bestform zurückkommen, wie sie verkündete.