Steve Guerdat & Nino des Buissonnets

Steve Guerdats vorläufige Anhörung vor FEI Tribunal

Der Schweizer Springreiter Steve Guerdat hat vom seinem Recht für eine vorläufige Anhörung (Preliminary Hearing) vor dem Tribunal der Fédération Equestre Internationale (FEI) Gebrauch gemacht. Diese hat heute mittels einer Telefonkonferenz stattgefunden. Guerdat musste nicht persönlich am Verbandssitz der FEI in Lausanne erscheinen. Begleitet wurde er von seinem Anwalt, Avv. Guiseppe Bianchi, seiner rechtlichen Beraterin Dr. Eleonora Ottaviani, sowie Dr. Marco Hermann, Mitglied des Teams der Equipentierärzte der Disziplin Springen SVPS, und Dr. Hans-Georg Stihl, Tierarzt von Steve Guerdat.

In der heutigen Anhörung hat Steve Guerdat, als gemäss FEI Reglement verantwortliche Person (Person Responsible), seinen Standpunkt zur möglichen Ursache durch Kontamination für die Resultate der FEI-Befunde dargelegt sowie einen Antrag auf Aufhebung der provisorischen Sperre gestellt. Das FEI Tribunal wird nun in einem nächsten Schritt darüber befinden.

Steve Guerdat hofft auf einen zeitnahen Entscheid des FEI Tribunals, um rasch Klarheit zu erhalten, nicht zuletzt in Anbetracht der bevorstehenden nächsten Turniere (CSIO Hickstead) und insbesondere der anstehenden Europameisterschaft in Aachen Ende August, für die er vom Schweizer Verband nominiert ist.

(Pressemitteilung Steve Guerdat)

Foto: Karl-Heinz Frieler