Steve Guerdat

Steve Guerdat und Alessandra Bichsel von FEI freigesprochen

Die Schweizer Springreiter Steve Guerdat und Alessandra Bichsel, deren Pferde in diesem Jahr positiv auf verbotene Substanzen getestet wurden, wurden von der FEI freigesprochen, etwas Falsches gemacht zu haben. Beide Reiter konnten nachweisen, dass Futterkontaminationen zu den positiven Proben führten. Infolgedessen gibt es keine weiteren Strafen gegen die Reiter außer der mittlerweile abgelaufenen automatischen Sperre der Pferde.

In La Baule wurden Steve Guerdats Nino des Buissonnets auf die Schmerzmittel Codein und Oripavin getestet sowie Nasa auf Codein und Morphin. Auch Bichsels Pferd Charivari KG wurde in Deauville auf die drei verbotenen Substanzen positiv getestet.

Die Pferde wurden daraufhin gesperrt, die vorläufige Suspendierung der Reiter am 27. Juli aber aufgehoben, nachdem bereits die Vermutung im Raum stand, dass eine Futterkontamination vorlag. Beide Reiter hatten Futter vom selben Hersteller bezogen und unabhängige Labore nachgewiesen, dass das Futter kontaminiert war. Die Fälle sind damit geschlossen.

Photo: FEI