Steve Guerdat & Hannah

Steve Guerdat trennt sich schweren Herzens von Hannah

Die zwölfjährige BWP Stute Hannah v. Dulf vd Bisshop/Kashmir van’t Schuttershof wird künftig nicht mehr mit dem Schweizer Reiter Steve Guerdat zu sehen sein, wie studforlife.com vermeldet. Wie es mit der Stute weitergeht, soll Besitzer José Pablo Salgado allerdings noch nicht entschieden. Der allerdings, so sagt Steve Guerdat, sei wohl in letzter Zeit von den Ergebnissen enttäuscht gewesen, so sein Gefühl. “Für mich persönlich war es nicht enttäuschend”, erzählt Guerdat. “Hannah war das dritt- oder viertbeste Pferd der Schweiz in der vergangenen Saison. Es ist klar, dass nach dem ersten so außergewöhnlichen Jahr nur eins folgen könnte, das schlechter ist – aber für mich war das zweite auch sehr gut. Ein bisschen unter dem des ersten, aber nicht schlecht. Aber der Besitzer möchte es wohl mit jemand anderem versuchen, was schade ist, weil ich die Stute wirklich sehr mag.”

In 2017 konnte Steve Guerdat gleich im ersten Jahr mit Hannah voll überzeugen – im CSIO5* Grand Prix von Lummen siegten sie, ebenso in den Großen Preisen von San Giovanni, Falsterbo und auf der Weltcup-Etappe in Stuttgart. Doch auch 2018 kamen eine Top-Resultate zusammen wie ein Sieg in Rom, eine Doppelnull-Runde und Platz drei im Nationenpreis von Rom, ebenso im Nationenpreis von Dublin und in Aachen. Anfang März siegten Guerdat und Hannah in einem 1,50 m-Springen von Doha.

Foto: Stefan Lafrentz