Kristina Sprehe & Desperados

Sprehe will vierten Meggle-Titel – Sieg auch im Special

Drei Mal konnte sie das Meggle Champions-Finale in Dortmund für sich entscheiden. Nun hat sie sich ein weiteres Mal den Startplatz für die Westfalenhalle gesichert. Sie konnte nämlich die Qualifiaktion in Hagen mit Desperados zu der hochklassigen Serie gewinnen. “Ich will den Titel noch ein weiteres Mal gewinnen”, stapelte die Titelverteidigerin nicht zu hoch. Mit 82,059 Prozent siegte sie im Special mit deutlichem Abstand vor Anabel Balkenhol, die erneut mit Dablino FRH zu überzeugen wusste (77,255 Prozent). “Die Quantität und Qualität in Hagen spricht für sich”, fand die Zweitplatzierte lobende Worte für den Veranstalter von Horses & Dreams. Dritte – wie im Grand Prix – wurde die Schwedin Tinne Vilhelmson-Silfven mit Don Auriello (75,804 Prozent).

Die Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal konnte Isabell Werth (GER) mit Lord Carnaby, einem achtjährigen Rheinländer Hengst v. Lord Loxley I/Rocket Star für sich klar machen (75,341 Prozent). Sie hat damit das Ticket für die Festhalle in Frankfurt gezogen. Zweite wurde in dieser Prüfung Kira Wulferding mit Silver Black OLD v. Sandro Hit (73,073 Prozent), Dritter Michael Klimke mit dem Damon Hill-Nachkommen Djamba Djokiba (71,659 Prozent).

Isabell Werth & Lord Carnaby

Isabell Werth & Lord Carnaby

Fotos: Karl-Heinz Frieler