Sergio Alvarez Moya & Carlo

Spitzenpferd Carlo sieht seiner Rente entgegen

Der Contender-Sohn Carlo, der in seiner Karriere so viele Herzen gewinnen konnte, wird bald seine Rente einleiten. Der Spanier Sergio Alvarez Moya wird den 17-jährigen Holsteiner ein letztes Mal beim CSI5*-Turnier in La Coruna zeigen, dann verabschiedet sich der Ausnahmesportler aus dem internationalen Zirkus. An den Start gehen wird er dort nicht mehr, da sich Carlo Anfang des Monats einer Operation unterziehen musste.

Carlo wurde einst erfolgreich von Nick Skelton geritten – der Brite und der Schimmel wurden in Madrid bei der Europameisterschaft Dritte 2011. Dann kam Carlo zu Moya, der mit ihm unter anderem im Weltcup von Zürich gewann und den Großen Preis von La Coruna. Beim Weltcup-Finale in Göteborg 2013 wurden sie Vierte, bei der EM in Aachen 2015 Sechste.

Quelle: worldofshowjumping.com

Foto: Stefan Lafrentz