Serio Alvarez Moya & Charmeur

Sergio Alvarez Moya und Charmeur gewinnen $500,000 Rolex Grand Prix

Sergio Alvarez Moya (ESP) – seit vielen Wochen erfolgreich beim Winter Equestrian Festival unterwegs – siegte im Rolex Grand Prix in Wellington. Mit Charmeur setzte er sich gegen den zweifachen  Mannschaftsolympiasieger McLain Ward (USA) mit Rothchild und Karen Polle (JPN) mit With Wings durch.

“Ich bin superglücklich, mein Pferd ist unglaublich gesprungen”, freute sich Moya über das Ergebnis mit seinem zehnjährigen niederländischen Warmblutwallach v. Numero Uno/Gelha’s VDL Emilion. “Ich bin so schnell geritten wie möglich. Ich habe Karen gesehen und wusste, dass ich vom ersten Sprung an schnell sein müsste. Ich habe Charmeur seit er sechs Jahre alt ist und bin sehr stolz, dass wir nun einen Fünf-Sterne-GP gewinnen konnten. Ich glaube, jeder Reiter möchte gerne diesen Großen Preis gewinnen und ich war heute der Glückliche, dem das gelungen ist. Das Pferd hat auf diesem Niveau noch nicht viel Erfahrung. Aber er ist besser und besser geworden. Wellington ist ein großartiger Platz, um Pferde hochzubringen und um dann solch einen Großen Preis zu springen, müssen sie wirklich bereit sein. Ich glaube, von jetzt an können wir überall in der Welt dabei sein.”

Foto: Sportfot