Schweden gewinnt Nationenpreis in Rom

Die Schweden haben den offiziellen Nationenpreis von Rom gewonnen. Beim Piazza die Siena siegte das Team mit insgeamt acht Punkten vor den Iren mit zwölf Punkten und den Niederlanden mit 18 Punkten. Für Schweden eine Doppelnullrunde lieferte Henrik von Eckermann mit Toveks Mary Lou. Das gelang sonst nur dem Rückkehrer ins deutsche Nationalteam – Daniel Deußer – mit Scuderia 1918 Tobago Z. Allerdings konnte Deußers Top-Leistung dem deutschen Team, das Platz sechs belegte, auch nicht helfen.