Emmelie Scholtens & Desperado N.O.P.

Scholtens reitet zum Weltcup-Sieg vor Jahreswechsel

Besser kann man sein Jahresende nicht beschließen: Die Niederländerin Emmelie Scholtens konnte im belgischen Mechelen auf der letzten Weltcup-Etappe des Jahres den Sieg einfahren. Mit dem elfjährigen KWPN Hengst Desperado N.O.P. v. Vivaldi/Havidoff stand die Amazone mit deutlichen 85,075 Prozent in der Grand Prix Kür vorne. Platz zwei ging an Maria Caetano (POR) und den zwölfjährigen Lusitano Hengst Coroado v. Rubi mit 80,940 Prozent. Dritter wrude Juan Matute Guimon aus Spanien mit dem 13-jährigen Hannoveraner Quantico v. Fighting Fit mit 80,510 Prozent.

Foto: FEI/Dirk Caremans