Schlüsselbeinbruch bei Boyd Martin

Gerade erst hatte der US Eventer Boyd Martin in Wellington vergangenes Wochenende die Vielseitigkeit gewonnen, nun hat er sich während der Full Gallop Farm Horse Trials in Aiken das Schlüsselbein gebrochen. Er stürzte von dem siebenjährigen niederländischen Wallach Argon und musste nun am Schlüsselbein operiert werden. Doch lange wird der Buschreiter nicht pausieren müssen – mit zehn Tagen rechnet er. Mit neun Pferden wollte er eigentlich dieses Wochenende an den Start gehen – und laut Eventingnation wird nun Phillip Dutton mit Shamwari und Master Frisky an den Start gehen.