Schlechte Nachricht: Wim Ernes Gehirntumor ist bösartig

Die Hoffnungen waren andere, doch nun ist die traurige Gewissheit da: Der Gehirntumor, der beim niederländischen Bondscoach Wim Ernes einen epileptischen Anfall kurz vor Weihnachten verursachte, ist bösartig und nicht zu operieren. Das ergab nun die Biopsie. Nächste Woche werden die Ärzte mit dem 57-Jährigen mögliche Behandlungen durchsprechen. Momentan ist Wim Ernes zu Hause in Schimmert. Die Familie bittet darum, keinen Kontakt mit WIm Ernes aufzunehmen, damit er die nötige Ruhe hat, um sich auf die bevorstehenden Gespräche vorzubereiten.