Helen Langehanenberg & Damsey FRH

Save the best for last: Helen Langehanenbergs erneute Bestmarke zum Abschied vor der Babypause

Schon im gestrigen Grand Prix von Neumünster konnte Helen Langehanenberg mit dem Hannoveraner Hengst Damsey FRH v. Dressage Royal/Ritual einen persönlichen Bestwert erzielen. In der heutigen Weltcup-Kür legte sie noch mal nach und erreichte die beste Wertung, die die beiden je erzielten: Mit 83,880 Prozent siegten sie in den Holstenhallen von Neumünster vor Mannschaftskollegin Dorothee Schneider mit ihrem Bayerischen Hengst Sammy Davis jr v. San Remo (81,565 Prozent). Mit diesem sensationellen Erfolg verabschiedet sich Langehanenberg in ihre zweite Babypause. Platz drei ging an den Dänen Daniel Bachmann Andersen mit dem KWPN Hengst Blue Hors Zack v. Rousseau/Jazz (81,475 Prozent).

Foto: Stefan Lafrentz