Rolf-Göran Bengtsson & Casall Ask

Rolf-Göran Bengtssons Casall Ask gibt eine Abschiedstour

So wie es große Musikstars machen, wird sich nun auch Rolf-Göran Bengtssons Casall Ask verabschieden: mit einer Tour. Der Holsteiner Verbandshengst wird auf ausgewählten Turnieren noch mal starten, solchen, die für das Reiter-Pferd-Paar von Bedeutung sind. So wird der schwedische Springreiter mit dem 17-jährigen Caretino-Lavall I-Sohn noch mal in Genf im Dezember starten, danach soll es nach Basel oder Zürich gehen und anschließend nach Göteborg. Der Abschied vor dem schwedischen Publikum wird sicherlich sehr emotional, hat Bengtsson in seiner Heimat doch einen unglaublich populären Status. Der endgültige Abschied soll im Mai beim Hamburger Derby erfolgen, bei der Global Champions Tour, die Casall Ask gerade noch mal im November gewinnen konnte.” Sowohl dem Reiter als auch Norbert Boley, dem Geschäftsführer vom Holsteiner Verband, fiel die Entscheidung, den Hengst in Top-Form zu verabschieden, schwer: “Er liebt den Sport und das Siegen, und es wird für ihn eine große Umstellung, nicht mehr mit zum Turnier zu fahren. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, ihn nur allmählich aus dem Sport zu nehmen und nicht abrupt.”

Foto: Stefano Grasso/LGCT