Henrik von Eckermann & Mary Lou

Rolex Grand Prix geht an Henrik von Eckermann

An diesem Wochenende kam es im niederländischen ‘s-Hertogenbosch neben dem Weltcup in der Dressur zum sportlichen Highlight im Parocurs: dem Rolex Grand Prix, der zum Rolex Grand Slam gehört. Jeder will hier gewinnen und sich die Chance auf den Grand Slam-Bonus sichern. Es war der Schwede Henrik von Eckermann, der mit seiner Ausnahmestute Toveks Mary Lou v. Montendro das Maß der Dinge war. Im Stechen setzt er sich gegen den Schweizer Steve Guerdat mit Albführen’s Bianca v. Balou du Rouet durch. Dritter wurde von Eckermanns Landsmann, der Europameister Peder Fredricson mit dem KWPN Wallach H&M Christian K. Der Deutsche Daniel Deußer wurde mit Tobago Z, der seit dieser Woche Scuderia 1918 Tobago Z heißt, Vierter.

Foto: Rolex Grand Slam / Ashley Neuhof