Richie Moloney & Carrabis Z

Richie Moloney und Carrabis Z holen Sieg in Wellington

Im mit 380.000 US Dollar dotierten Großen Preis des Winter Equestrian Festival in Wellington in der neunten Woche setzte sich der Ire Richie Moloney mit Carrabis Z an die Spitze. Er ließ Sharn Wordley (NZL) mit Casper und Lillie Keenan (USA) mit Super Sox hinter sich.

Seit 2012 reitet Moloney den jetzt 13-jährigen Zangersheide Hengst. Schon viele Erfolge haben sie gefeiert, zuletzt den Sieg im Nationenpreis in Wellington. Moloney nach dem Sieg: “Mein Pferd ist großartig gesprungen. Er war im ersten Umlauf etwas guckig an der zweifachen Kombination. Die Linie war aber auch schwer. Im Stechen ist er dann besser als im ersten Umlauf gesprungen. Er war entspannter. Ich wollte schneller sein als die vor mir. Ich wusste, dass nach mir noch ein oder zwei schneller sein könnten. Dass ich am Ende gewinnen konnte, war auch etwas glücklich. Aber mein Pferd hat es verdient. Im letzten Großen Preis hatten wir Pech. Wir hatten einen Fehler – das war meiner – deswegen war es umso schöner, dass er dieses Mal fehlerfrei war. Das ist der dritte große Erfolg in einem Grand Prix in den vergangenen sechs Monaten. Die letzten zwölf Monate ist er immer besser geworden.”

Foto: Sportfot