Red Star D’Argent nun bei Abdulla Al Sharbatly

Der elfjährige französische Hengst Red Star d’Argent, der zwei Jahre erfolgreich unter dem Spanier Sergio Alvarez Moya ging und nun seit Januar in Wellington mit dem Iren Darragh Kenny erfolgreich ist (zwei Grand Prix gewannen sie in den vergangenen Wochen), ist verkauft. Der Quick Star-Sohn wird nun von dem Saudi Abdullah Al Sharbatly geritten, der auf den Fuchs aufmerksam wurde und ihn gekauft hat.

Quelle: grandprix-replay.com