PSG Future wechselt von Fuchs zu Schwizer

Das ist doch eine gewisse Überraschung: PSG Future, mit dem der junge talentierte Martin Fuchs seinen Weg in die internationale Spitze machte und unter anderem den Sieg im Gucci Grand Prix in Paris holte, wird künftig von Pius Schwizer geritten. Der elfjährige Holsteiner Wallach verbleibt somit im Schweizer Beritt. Schwizer hatte gerade erst einige seiner Spitzenpferde abgeben müssen und hat nun wieder ein echtes Top-Pferd für die EM unterm Sattel. Der neue Reiter freute sich entsprechend: “Natürlich bin ich total glücklich, solch ein großartiges Pferd reiten zu dürfen. Ich freue mich über das Vertrauen von Herrn Schildknecht. Das Pferd hat alle Möglichkeiten.” Hingegen traurig ist Martin Fuchs, der auf seiner Homepage schreibt: “Ich hatte vier super Jahre mit Future und wir haben zusammen viel erreicht. Unsere größten Erfolge waren die GP-Siege in Paris und Helsinki. Außerdem waren wir Elfte im Weltcup-Finale in Las Vegas, haben Mannschaftsgold und Einzelsilber bei der EM der Jungen Reiter 2013 gewonnen. Insgesamt haben wir 580,000 Franken gewonnen und ganz viele Erinnerungen. Ich wünsche Future, der immer alles gegeben habe, nur das Beste in der Welt und werde ihn immer in meinem Herzen als mein ‘Futi’ behalten.”