Pieter Devos & Espoir

Pieter Devos setzt alles auf eine Karte – und gewinnt

Was für eine starke Performance des Belgiers Pieter Devos mit seinem 14-jährigen BWP Wallach Espoir v. Surcouf de Revel: Die beiden siegten auf der vorletzten Weltcup-Etappe in Frankreich. Zehn Paare hatten es ins Stechen geschafft und Devos war am Ende deutlich schneller als der Zweitplatzierte Marcus Ehning aus Deutschland mit dem wieder starken Cornado NRW v. Cornet Obolensky. Der Spanier Manuel Fernandez Saro und der Westfalen Wallach Cannavaro wurden Dritte.

Für Devos ging es quasi um alles oder nichts in Bordeaux – 29 Punkte hatte er bislang gesammelt in der Weltcup-Saison, 40 braucht man in etwa, um im Finale dabei zu sein. Mit seinem Sieg kamen 20 hinzu – und damit hat er es nach Paris geschafft. Zum ersten Mal wird Devos somit ein Weltcup-Finale bestreiten. “Ich freue mich auf diese Erfahrung”, strahlte der Belgier. “Aber um ehrlich zu sein, das Beste heute war das Gefühl, das mir Espoir gegeben hat. Er hatte eine Pause und hat seine erste Weltcup-Prüfung in Leipzig gesprunge, wo wir einen Fehler hatten. Heute fühlte er sich an, als sei er in Bestform zurück und das macht mich sehr, sehr glücklich.”

Foto: FEI/Richard Juillart