Phillip Dutton nach Sturz wieder aus Krankenhaus

Am 21. September war der US-Vielseitigkeitsreiter Phillip Dutton beim Training mit einem jungen Pferd im Gelände gestürzt und hatte sich dabei mehrere Brüche zugezogen. Nun ist der mehrfache Olympiamedaillengewinner wieder Zuhause, er durfte das Krankenhaus verlassen. Der Sturz zog einen Bruch des Schlüsselbeins sowie von drei Rippen nach sich, außerdem wurde die Lunge verletzt. Das Schlüsselbein wird wohl in Kürze operiert, bis dahin soll Dutton so viel ruhen wie nur möglich.

Quelle: Horse & Hound