Pferde des Olympiateilnehmers Emanuel Andrade werden versteigert

Das US Finanzministerium hat – wie Chronicle of the Horse meldet – 14 Springpferde von dem venezolanischen Springreiter und Olympiateilnehmer Emanuel Andrade beschlagnahmt, die nun per Online-Auktion vom 19. bis 26. Februar versteigert werden sollen. Die Pferde wurden zusammen mit anderen Gegenständen, die dem Vater Alejandro Andrade gehören, bei einer Untersuchung beschlagnahmt. Dem früheren Finanzdirektor von Venezula, der wie sein Sohn in Wellington lebt, wird Geldwäsche vorgeworden. Das US Finanzministerium hat die CSW Marketin Group für die Auktion beauftragt. Es kann online vom Computer oder über eine App mitgeboten werden und die Auktion kann online verfolgt werden.

Die Pferde stehen aktuell im Delray Equestrian Center in Delray Beach in Florida und werden dort von Tierärzten der Palm Beach Equine Clinic versorgt. Sie kommen täglich raus auf die Paddocks, werden täglich gepflegt, leicht geritten und starten aktuell ins Springtraining auf niedrigem Level. Ein Profireiter der Carriage Hill Farms würde die Pferde reiten, heißt es von von Brandon Mills, dem Generalmanager des Delray Equestrian Center. 14 Pferde werden insgesamt versteigert, die man sich auf CWSMarketing.com zusammen mit Tierarztberichten ansehen kann.