Hubertus Schmidt & Imperio

Persönliche Bestleistung für Hubertus Schmidt in Verden

Hubertus Schmidt demonstrierte in Verden, warum er zur engeren Auswahl der EM-Mannschaft gehörte und als Reservereiter mit nach Aachen fährt: Mit Imperio ritt er zur persönlichen Bestleistung. Mit 77,300 Prozent gewann der Reitmeister mit dem Trakehner Hengst v. Connery mit großem Abstand auf den Spanier Severo Jesus Jurado Lopez mit NOHS Daijoubo (70,880 Prozent). Auch Platz drei ging nach Spanien: Claudio Castilla Ruiz und der zehnjährige Hengst Alcaide kamen auf 70,800 Prozent.

Foto: Karl-Heinz Frieler