Olympisches Aus für Cassio Rivetti: Blut am Pferd

Für den Ukrainer Cassio Rivetti sind die Olympischen Spiele nach der ersten Runde des Teamwettbewerbs vorbei. Im Einzel hatte er bereits nach dem ersten Umlauf schon keine Chance mehr, war er da doch gestürzt. Doch nun im ersten Umlauf des Teamwettbewerbs wurde er mit Fine Fleur du Marais disqualifiziert, weil Blut am Pferd festgestellt wurde. Damit können die Ukrainer morgen in der zweiten Runde nur noch mit drei Reitern an den Start gehen.

Ein Ausschluss nach dem Sturz bzw. einer Disqualifikation am ersten Tag war für den Teamwettbewerb noch nicht möglich, da es sich hier um zwei verschiedene Prüfungen handelte. Wer heute stürzt oder disqualifiziert wird, hat allerdings keine Chance auf ein Weiterkommen, da der morgige zweite Umlauf mit dem heutigen als eine Prüfung gilt.