Olympiasieger Entebbe De Hus stirbt an Kolik

Der 13-jährige Entebbe de Hus, der in Rio zum Gold-Team der Franzosen unter Karim Laghouag gehörte, ist an einer Kolik verstorben. Am Sonntag war der Hannoveraner Sohn des Embassy I aus der Klinik entlassen worden, bekam jedoch eine zweite Kolik-Attacke, an der er starb in der Klinik starb. “Er war und wird immer mein treuer Freund bleiben”, so der Reiter. “Ich bin am Boden zerstört, weil er mir was Einzigartiges und Magisches gebracht hat.”

Neben den Olympischen Spielen gewann Entebbe de Hus auch EM-Bronze mit der Mannschaft 2015.

Quelle: Horse & Hound