Laura Kraut & Cedric

Olympiasieger Cedric wird in den Ruhestand verabschiedet

Einer der ganz Großen wird am Wochenende in Wellington seinen Abschied feiern: Cedric. Der 19-jährige Holsteiner Wallach war mit der US-Amazone Laura Kraut eins der erfolgreichsten Pferde in der Geschichte des amerikanischen Reitsports. Der Chambertin-Sohn und Kraut hatten 2006 ihr Debüt, damals war Cedric acht Jahre alt. Und bald ging es bergauf für den Schimmel. Das Highlight in der Karriere der beiden: Mannschaftsgold 2008 bei den Olympischen Spielen in Hong Kong. “Cedric war das Pferd meines Lebens”, so die Reiterin. “Er war unglaublich und ich habe von ihm gelernt, niemals aufzugeben und Geduld zu haben. Es hat vielleicht etwas länger gedauert mit ihm als mit einem normalen Grand Prix-Pferd. Aber er ist unglaublich und ich glaube nicht, dass ich nochmal ein Pferd wie ihn bekommen werde.”

Zahlreiche Nationenpreise bestritt das Paar, unter anderem in Rotterdam, La Baule, Rom, St. Gallen, Aachen, Wellington, Dublin und Barcelona. Als einziges Paar konnten sie jemals in Folge zwei Global Champions Tour-Etappen gewinnen, nämlich in Chantilly und dann in Valkenswaard.

Über zwei Millionen Dollar hat Cedric eingesprungen und 81 Nullrunden sowie 45 Doppel-Nullrunden abgeliefert.

Am Freitag nun wird das Weltpferd beim Winter Equestrian Festival in Wellington in einer Zeremonie vor dem Nationenpreis feierlich verabschiedet.

Foto: Kenneth Kraus