Rolex

Oliver Townend will den Rolex Grand Slam

Der britische Vielseitigkeitsreiter Oliver Townend ist heiß. Er hat die Chance, als dritter Reiter in der Geschichte den Rolex Grand Slam zu gewinnen. Vergangene Woche in Kentucky siegte er – wie im vergangenen Jahr in Burghley – und nun müsste er noch Badminton hinten dran hängen. Aktuell sieht es gut aus für Townend. Der neue Weltranglistenerste führt nach der Dressur mit Ballaghmor Class, mit dem er im Herbst Burghley gewinnen konnte. Mit 20,8 Punkten nimmt er die Leader-Position vor dem Gelände ein. Zweiter ist Mark Todd (NZL) mit Kiltubrid Rhapsody mit 23,4 Punkten. Rosalind Canter aus Großbritannien und Allstar B liegen auf Rang drei.

Michael Jung und sein zweifacher Olympiasieger La Biosthetique Sam FBW rangieren mit 24,7 Punkten an achter Position – doch nur 3,9 Punkte hinter dem Führenden. Da ist alles drin.

Foto: TOMsPic