Gregory Wathelet & Eldorado van het Vijverhof

Ohne Druck zum Qualifikationssieg: Gregory Wathelet

Am Freitagabend stand in Leipzig die erste Qualifikation zum Longines FEI World Cup auf dem Programm. Einen Mercedes-Benz GLA 200 gab es für den Sieger – und den darf der Belgier Gregory Wathelet (BEL) nach Hause fahren. Mit Eldorado van het Vijverhof, einem zwölfjährigen belgischen Hengst, war er am Ende über eine Sekunde schneller als sein direkter Konkurrent, Sergio Alvarez Moya (ESP) mit Carlo. “Es ist immer schön, zu gewinnen”, so der Sieger. “Da ich ja für Sonntag gesetzt bin, konnte ich ohne Druck in die Prüfung reiten und einfach auf Risiko gehen.”

Platz drei ging an den Briten Michael Whitaker mit dem 14-jährigen KWPn Wallach Viking.

Foto: sportfotos-lafrentz.de