Kevin Staut & Reveur de Hurtebise

Nun aber: Reveur de Hurtebises Abschied steht fest

Beim Weltcup-Finale in Paris im April vergangenen Jahres hatte Kevin Staut den Ruhestand seines “Oldies” Reveur de Hurtebise verkündet. Doch dann kam der SBS Wallach wieder zurück. Er wurde in Aachen Zweiter im Preis von NRW und gehörte dann sogar zum WM-Team von Tryon. Dort überzeugte das Paar mit tollen Runden. Doch nun ist wirklich Schluss, wie die Besitzer verkündet haben. In La Baule soll der 18-jährige Wallach ein letztes Mal gezeigt werden.

Reveur de Hurtebise war viele, viele Jahre das Spitzenpferd von Kevin Staut. 2017 siegten sie im Rolex Top 10-Finale in Genf, zahlreiche Nationenpreise konnte das Paar gewinnen, ebenso das Weltcup-Springen von Bordeaux 2016. Der größte Erfolg der beiden war aber ganz sicher Mannschaftsgold in Rio 2016 bei den Olympischen Spielen sowie Mannschaftssilber 2014 in der Normandie bei den Weltreiterspielen.

Foto: Stefan Lafrentz