Felix Haßmann

Nörten Hardeberg: Felix Haßmann nun im Besitz der Goldenen Peitsche

Der Platz unterhalb Burg-Ruine von Nörten-Hardenberg liegt dem Lienener Felix Haßmann (GER). Im Vergangenen Jahr gewann er hier drei der wichtigsten Prüfungen, darunter den Großen Preis. Da hatte er Cayenne WZ gesattelt. Damit durfte er die Goldene Peitsche für ein Jahr mit nach Hause nehmen. Die Regel sieht es vor: Gewinnt ein Reiter zwei Jahre in Folge den Großen Preis oder insgesamt drei Mal, gehört ihm die Peitsche – und der Graf muss ein neues Exemplar fertigen lassen. Und das muss er nun. Denn Felix Haßmann gelang in der Tat das beinahe Unmögliche. Mit der zehnjährigen Westfalen Stute Balance v. Balou du Rouet war er im Stechen so schnell – da kam niemand ran. Simone Blum und DSP Alice waren noch am dichtesten an den beiden, aber dennoch über eine Sekunde langsamer. Michael Hughes (USA) und Zerlin M wurden Dritte.

Felix Haßmann & SL Brazonado

Felix Haßmann & SL Brazonado

Doch damit nicht genug: Felix Haßmann siegte heute auch im 1,50 m-Springen am Vormittag. Da hatte er SL Brazonado gesattelt. Zweiter wurde hier Lars Nieberg mit Nabab de Revel.

Fotos: Karl-Heinz Frieler