Niederländisches Championatspferd im Alter von 21 Jahren verstorben

Der niederländische Warmblutwallach Hexagons Ollright, der unter Laurens van Lieren einige Championatsmedaillen für Holland gewinnen konnte, ist im Alter von 21 Jahren am heutigen Tage verstorben. Der Rubiquil-Sohn litt unter Arthritis und war in den vergangenen Tagen in immer schlechterer Verfassung, wie eurodressage.com vermeldet. Deswegen musste er eingeschläfert werden. Sechsjährig war Ollright bei den Weltmeisterschaften in Verden im Start, schaffte es dort unter Nicolette van Leeuwen aber nicht ins Finale. Im selben Jahr war der Wallach auch mit Laurens van Lieren in der Kleinen Tour in Aachen am Start. 2005 bei der EM und 2006 bei der WM gewann van Lieren mit Ollright Mannschaftssilber – 2007 bei der EM in Turin wurde es sogar Gold. 2009 beendete das Paar die Karriere und der Wallach wurde in England Lehrpferd.