Nicola Philippaerts & H&M Chilli Willi

Nicola Philippaerts gewinnt zum zweiten Mal einen LGCT Grand Prix in 2018

Der belgische Top-Reiter Nicola Philippaerts hat den Großen Preis von Chantilly bei der Longines Global Champions Tour gewonnen. Mit dem zehnjährigen Holsteiner Hengst H&M Chilli Willi siegte er vor dem Deutschen Daniel Deußer mit dem Zangersheide Hengst Tobago Z. Dritter wurde der Italiener Alberto Zorzi mit Contanga.

In der Gesamtwertung führt der Brite Ben Maher mit 237 Punkten vor Edwina Tops-Alexander (AUS) mit 199 Punkten und dem Niederländer Harrie Smolders mit 198 Punkten.

Nicola Philippaerts war beinahe ungläubig nach seinem Sieg: “Ich bin so glücklich, ich kann es gar nicht glauben. Ich hatte heute etwas Glück. Wir waren zwar schnell, aber Ben war es auch. Chilli Willi ist eigentlich nicht das schnellste Pferd von Natur aus, deswegen bin ich mein Tempo gegangen.”

Photo: Stefano Grasso/LGCT