Neuseelands Olympiapferd Glengarrick ist tot

Im Alter von 29 Jahren ist Glengarrick, Heeland Tompkins (NZL) einstiges Spitzenpferd, verstorben. Der schwarze Wallach war bei den Olympischen Spielen 2004 und bei den Weltreiterspielen 2006 das beste Vielseitigkeitspferd für Neuseeland. Der Beechcraft-Sohn wurde Siebter in Athen, ebenso in Aachen bei der WM – und da war er bereits 20 Jahre alt. Das Paar beendete außerdem Chatsworth (CIC3*) auf Platz fünf und das CCI3* von Boekelo auf Platz zwei. In Badminton 2003 kamen sie auf Platz 17 ins Ziel. Nach seinem letzten Championat konnte Glengarrick seine lange Rente in Neuseeland genießen.

Quelle: Horse&Hound