Neun Monate vor Rio muss brasilianischer Equipechef gehen

Das kam wohl ziemlich überraschend: Jean-Maurice Bonneau muss seinen Posten als Equipechef der brasilianischen Springreiter abgeben, wie L’Eperon vermeldet. Der Grund ist die wirtschaftliche Situation im Land, der Sportminister habe Druck gehabt, seine Mittel zu kürzen. Der Franzose hatte fünf Jahre lang seine Truppe auf die Olympischen Spiele im eigenen Land in Rio vorbereitet und muss nun neun Monate vorher gehen. Er selbst sagt, er hätte niemals damit gerechnet, so kurz vor dem Großevent entlassen zu werden. Rodrigo Pessoa erklärte, dass alle zu hundert Prozent hinter Bonneau gestanden hätten und auch alle für ihn gekämpft hätten. Die Situation sei nun nicht optimal, auch wenn Caio Carvalho, bisheriger Nachwuchstrainer, sofort einspringt.