Neuer Teamtrainer Dressur in Holland gesucht

Der niederländische Dressurtrainer Johan Rockx wird seine Trainertätigkeit als Equipechef nicht weiter fortsetzen, wie Rockx dem Hoefslag erklärte. Johan Rockx wurde zunächst als Assistenztrainer von Wim Ernes eingesetzt, als bekannt wurde, dass Ernes schwer krank durch einen Gehirntumor ist, dann übernahm er den Posten als Interimstrainer bis zu den Olympischen Spielen in voller Verantwortung. Der zuvor als U25-Trainer aktive Rockx erklärte gegenüber seinem Verband, dass er kein Interesse hat, den Posten nach Rio fortzusetzen. Aktuell baut Rockx ein eigenes Pferdezentrum in Roosendaal auf und möchte sich auf das Training Zuhause konzentrieren.

Aktuell wird Maarten van der Hejden – eigentlich technischer Direktor beim KNHS – einige Aufgaben des Teamtrainers übernehmen bis ein neuer Coach gefunden ist.