Nach Zweifeln über Fitnesszustand verzichtet Nicholson auf einen Start in Badminton

Nach vielen anderen Absagen hat nun auch der neuseeländische Top-Reiter Andrew Nicholson seinen Start beim Vier-Sterne-Turnier im britischen Badminton abgesagt. Nicholson, der im vergangenen Jahr schwer gestürzt war, erklärte gegenüber Horse & Hound, dass er nicht an seinem Pferd Nereo zweifle, sondern an seiner eigenen Fitness und seiner Fähigkeit, ihm da ganz gerecht zu werden. “Ich bin in Withington am Sonntag erfolgreich vier Pferde geritten, alle platziert, aber mir ist auch bewusst geworden, dass ich mich sehr müde nach dem Sieben-Minuten-Kurs gefühlt habe. Es wäre nicht sehr sensibel, wenn ich einen elfeinhalb-Minuten-Kurs in Badminton reiten würden”, so Nicholson. “Ich habe Vertrauen, dass meine Stärke und Fitness sich kontinuierlich verbessern werden und mit dem Vertrauen von Nereos Besitzerin Libby Sellar planen wir nun, mit Nereo auf bedeutenden Turnieren wie in der Event Rider Masters-Serie zu starten.”